Chronik

 (Vielen Dank für die Ausarbeitung der Chronik an Georg Frauscher)

VORGESCHICHTE

Bereits in der Nachkriegszeit gab es in Roßbach das Bestreben eine Ortsmusik zu gründen. Dies ist aus der Niederschrift in einem Protokoll zu lesen. Näheres dazu ist nicht überliefert.

„In den siebziger Jahren sind mir Gespräche zwischen meinem Großvater Mathias Frauscher und dem damaligen Obmann des Kameradschaftsbundes Johann Rechenmacher in Erinnerung. Herr Rechenmacher möge doch etwas dafür tun, dass sein Schwiegersohn Josef Uttenthaler eine Ortsmusik für Roßbach zusammenstellt.“ (Zitat Frauscher Georg)

Das Dorfleben in Roßbach spielte sich meist im Gasthaus Ranftl ab. Ein besonders gerne gesehener und geselliger Gast war der Viehhändler Schwarzmaier aus Kirchheim. Dieser organisierte hin und wieder Musiker zur Unterhaltung und dabei konnte es schon sein, dass ein Sonntagsfrühschoppen bis zum Abend andauerte.

In der Zeit um 1980 spielten die beiden zugezogenen Musiker Josef Uttenthaler und Ferdinand Horner zu verschiedenen kirchlichen Anlässen im Duett mit Flügelhorn und Trompete zur Freude der Bevölkerung auf.

GRÜNDUNG DES MUSIKVEREINES

2. Dezember 1982

Der Gemeinderat von Roßbach fasste über Antrag von Bgm. Franz Baier (Fraham) den Grundsatzbeschluss zur Gründung der Roßbacher Ortsmusik.

18. Dezember 1982 

Sitzung des Gründungsausschusses zur Gründung eines Musikvereines. Die Mitglieder waren: Obmänner aller Vereine, die Kommandanten der Feuerwehren und Delegierte aus allen politischen Gruppierungen. Josef Uttenthaler und Ferdinand Horner erklärten sich bereit die Jugendarbeit zu übernehmen.

 

9. Jänner 1983, 10 Uhr Gasthaus Ranftl

Tag der Gründungsversammlung

Anwesend waren 72 unterstützende Mitglieder. Bürgermeister Franz Baier begrüßte alle Erschienenen, besonders Altbürgermeister Georg Katzlberger sowie alle Vereinsobmänner. Es folgte eine Information über den Zweck des Vereines, die Beschlussfassung der Vereinsstatuten und die Wahl des Vereinsvorstandes.

 

Der Vereinsvorstand am Tag der Gründung setzte wie folgt zusammen:

Obmann: Franz Baier (Buch)
Obmann Stv.: Bgm. Franz Baier (Fraham)

Schriftführer: Johann Huemer
Schriftführer Stv.: Ludwig Weinberger
Kassier: Alois Wolfbauer
Kassier Stv.: Josef Katzlberger
Archivar: Walter Gradinger
Archivar Stellvertreter: Gottlieb Wanka

Jugendreferent: Ferdinand Horner

Jugendreferent Stellvertreter Josef Uttenthaler
Beiräte: Rupert Destinger, Alois Puttinger, Johann Hufnagl, Johann Rechenmacher, Katharina Rechenmacher, Franz Ginzinger, Dir. Karl Leitner, Josef Gottfried.

 Original Zeitungsbericht Neue Warte an Inn 1983

Musikkapelle war langgehegter Wunsch: Groß war das Interesse der Bevölkerung, als am 9.1.1983 im Gasthaus Ranftl der Musikverein Roßbach gegründet wurde. Damit ist ein seit gut 20 Jahren in der Gemeinde gehegter Wunsch verwirklicht worden. Wie sehr die Roßbacher einen eigenen Musikverein herbeigesehnt haben zeigt die Tatsache dass bei der Gründungsversammlung auf Anhieb rund 70 unterstützende Mitglieder gewonnen werden konnten. Ausschlaggebend für die Gründung des Musikvereines war sicherlich auch die Tatsache, dass sich in letzter Zeit zwei auswärtige Musiker niedergelassen haben, genauer gesagt sie haben nach Roßbach geheiratet. Josef Uttenthaler aus St Peter und Ferdinand Horner, Kapellmeister aus Polling. Diese Beiden haben sich bereiterklärt die Jugendbetreuung zu übernehmen. Gerade in der Anfangsphase ist ein Musikverein eine kostenintensive Angelegenheit, dementsprechend appellierten Bürgermeister Franz Baier aus Fraham und der zum Obmann gewählte Franz Baier aus Buch an die Gemeindebürger, bei der demnächst beginnenden Haussammlung, die den Ankauf der Musikinstrumente ermöglichen soll, großzügig zu sein. Obmann Baier: „ Es wäre schön, würde bei der Einweihung der Turnhalle bereits die Musikkapelle Roßbach aufspielen können.“ Die Fertigstellung der Turnhalle ist für 1985 geplant – nicht sehr viel Zeit also, bis dahin für den Vorstand dieses jungen Vereines.  

1. Februar 1983 

In der ersten Vorstandsitzung wurde bekanntgegeben, dass sich 23 Interessenten zur Ausbildung gemeldet haben und 121 unterstützende Mitglieder dem Verein beigetreten sind.

 12. Dezember 1983 

Knapp ein Jahr nach der Gründungsabsicht wurde berichtet, dass die Ausbildung der aktiven Musiker bereits so weit fortgeschritten war, dass das Neujahrsanblasen durchgeführt werden konnte. Außerdem sollte am Heiligen Abend vor und nach der Mette die Ortsmusik spielen. 

Bis zur Fertigstellung des Musikheimes, wurde der Bewegungsraum des Kindergartens für die Probenarbeit genutzt.

1984

14. Oktober 1984   

Erntedank und Erbhoffeier in Roßbach: erste Ausrückung ohne Tracht

25. März 1984 

Erste Generalversammlung: Josef Uttenthaler und Ferdinand Horner berichteten über einen zufriedenstellenden Ausbildungsstand und appellierten an die Musiker und deren Eltern um den erforderlichen Fleiß. Bürgermeister Franz Baier brachte seine Freude zum Ausdruck und stellte fest, dass sich das Kind, welches vor einem Jahr aus der Taufe gehoben wurde sehr gut entwickelt hat.

12. Dezember 1984

Erstmals wurde über die Einkleidung diskutiert. Es erfolgte eine Absprache mit der Kulturabteilung des Landes Oberösterreich über das genaue Aussehen der Tracht.  

1985 das erste aktive Musikjahr  

Musikfoto am Fronleichnamstag, 6.Juni 1985

Am Boden sitzend v.l. U.R., Dobler Roman

1. Reihe sitzend v.l. Frauscher Gabriele, Eichlseder Barbara, Bürgermeister Baier Franz, Uttenthaler Josef, Horner Ferdinand, Obmann Baier Franz, Brandstetter Waldtraud, Fischer Gerlinde

2. Reihe stehend Frauscher Wolfgang, Streif Herbert, Puttinger Manfred, Puttinger Alois, Dobler Elisabeth, Reisecker Gertraud, Katzlberger Josef

3. Reihe stehend Frauscher Franz, Kühberger Georg, Streif Josef, Weinberger Stefan, Puttinger Christian, Klingersberger Gerhard

4. Reihe Burgstaller Josef, Gradinger Walter, Gattermaier Franz, Frauscher Georg, Stranzinger Josef

Die Fronleichnamsprozession war der erste große Auftritt in der neuen Tracht.  


 

Der erste musikalische Höhepunkt war die Teilnahme an der Marschwertung beim Bezirksmusikfest in Mining.

 

 

Ein sehr guter Erfolg in der Stufe A wurde erreicht.

Insgesamt wurden 1985 bereits 37 Ausrückungen absolviert.

1986

Mit den Treubacher Prangerschützen wurde am Schützen- und Trachtenumzug an der Maidult in Passau teilgenommen.

Zum 60-jährigen Gründungsfest der Feuerwehr Fraham mit Fahrzeugsegnung trat die junge Roßbacher Musik erstmals als Festmusik auf.

Beim Bezirksmusikfest der AMAG Werkskapelle in Braunau marschierten die Musiker zur ersten Auszeichnung.


 

Ein eigenes Musikheim wurde im Herbst mit der Eröffnung der Turnhalle Roßbach und dem neuen Probenraum verwirklicht.

1987

Im Mai fand das erste Frühjahrskonzert im Gasthaus Ranftl statt.

  

Bei der ersten Teilnahme an der Konzertwertung in Moosbach erreichten die Musiker einen ausgezeichneten Erfolg.

Weitere Höhepunkte 1987: Festmusik beim Feuerwehrfest mit Zeughausweihe in Rödham, Frühschoppen beim Treubacher Frauatag

  

1988

Festmusik zum 80-jährigen Gründungsfest des Kameradschaftsbundes Roßbach-St. Veit. Mit der Feuerwehr Fraham fuhren die Musiker ins benachbarte Bayern zum Feuerwehrfest nach St. Erasmus.

Auf Einladung der Prangerschützen Treubach erfolgte die Teilnahme am Bundestrachtenfest in Innsbruck zur Feier „80 Jahre Landestrachtenverband Tirol“. 



 

1990

Am Fronleichnamstag, sechs Jahre nach dem ersten Auftritt, legte Kapellmeister Josef Uttenthaler seine Funktion zurück.

Nach seinem Ausscheiden übernahm Ferdinand Horner die musikalische Leitung. Ohne diesen Schritt würde in Roßbach keine Musik mehr erklingen.

1991

Nach 4-jähriger Pause, fand das zweite Frühjahrskonzert unter der Leitung von Ferdinand Horner in der Turnhalle statt.

1992

Das Maibaumfest des Kameradschaftsbundes Roßbach-St.Veit wurde musikalisch umrahmt. Die Einweihung der neu erbauten Hofinger-Kapelle im Gaugshamer Wald stand ebenso am Programm. 

1993

Bei der Generalversammlung im Jänner wählten die Mitglieder Johann Burgstaller zum neuen Obmann. Gründungsobmann Franz Baier wurde zum Ehrenobmann ernannt. 

Die Verabschiedung von Pfarrer Alois Leopoldseder und die Installation von Pfarrer Marian Sawinski fand ebenfalls in diesem Jahr statt.

1994

Die Teilnahme am Landesmusikfest in Wels, bei brütender Hitze, war für alle Musiker ein besonderes Erlebnis.

 

1995

Der erste Musikermaskenball ging auf Initiative von Ferdinand Horner und Johann Burgstaller mit großem Erfolg über die Bühne.

  

Die freiwillige Feuerwehr St. Veit engagierte die Musikkapelle für ihr 100-jähriges Gründungsfest.

1996

90 Jahre Feuerwehr Roßbach wurden gebührend gefeiert.

Die neu erbaute Kapelle bei Fam.Feichtinger in Pudexing wurde eingeweiht.


 1997

Von 27. bis 29. Juni stand Roßbach im Zeichen des 10-jährigen Gründungsjubiläums des Musikvereines. Über 40 Gastkapellen und die örtlichen Vereinen konnten dabei begrüßt werden.

  

Vorne hockend

Klingersberger Manuel, Weinberger Robert

1. Reihe sitzend

Puttinger Annemarie, Bernroitner Markus, Baier Markus, Burgstaller Johann, Horner Ferdinand, Puttinger Norbert, Bumhofer Thomas, Klingersberger Evelyn

2. Reihe stehend

Weinberger Maria, Fischer Christine, Maislinger (Prader) Barbara, Bachmaier (Freischlager) Karin, Burgstaller Sebastian, Frauscher Wolfgang, Fischer Gerlinde, Katzlberger Josef, Reichinger (Gradinger) Anna, Bernroitner Karin, Gradinger Monika

2. Reihe stehend

Frauscher Franz, Fischer Franz, Klingersberger Raimund, Gradinger Herbert, Puttinger Manfred, Fischer Hannes, Lindlbauer Gerald, Knauseder Margarete, Streif Gerlinde, Meindl Sebastian, Erlinger Christian, Horner Christian

3. Reihe stehend

Knauseder Stefan, Frauscher Georg, Prader Georg, Gattermaier Franz, Puttinger Christian, Klingersberger Gerhard, Burgstaller Benedikt, Burgstaller Josef, Gradinger Walter

1998

Nach zehnjähriger Pause nahm der Musikverein Roßbach beim Bezirksmusikfest in Höhnhart wieder an der Marschwertung teil.

1999

Christian Puttinger entschloss sich den Stabführerkurs zu besuchen und übernahm die Funktion des Stabführers von Ferdinand Horner.


 2000

Beim Frühjahrskonzert wurden neun aktive Gründungsmitglieder mit der Verdienstmedaille in Bronze für 15-jähriges aktives musizieren und Kapellmeister Ferdinand Horner mit dem Verdienstkreuz in Silber für 25-jährige Kapellmeistertätigkeit ausgezeichnet.

Primiz Helmut Prader:

Eine Abordnung nahm an der Feier der Priesterweihe im Dom von St. Pölten teil. Der Empfang in Roßbach und die Primiz wurde von der gesamten Musikkapelle mitgestaltet.

Festmusik beim 70jährigen Gründungsfest mit Feuerwehrhaussegnung in Fraham.

2001

Eine Gruppe Musiker gestaltete die erste Musikzeitung mit dem klingenden Namen „Da Capo“.

2002

Das 50-jährige Gründungsfest mit Fahnenweihe der Feuerwehr Rödham wurde von der Musikkapelle umrahmt.


 

2004

Zweimal Gold für den Musikverein Roßbach. Christian Erlinger legte als erster das Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold ab. Ferdinand Horner wurde mit der höchsten Auszeichnung des OÖ Blasmusikverbandes, dem Verdienstkreuz in Gold, geehrt.


  

2005

Bei der Marschwertung Mining wurde erstmals in der Höchststufe E angetreten. Unter der Stabführung von Christian Puttinger wurde zum ausgezeichneten Erfolg marschiert.

Das erste gemeinsame Konzert der Jungmusiker aus Roßbach und Polling wurde im Herbst durchgeführt und war ein großartiger Erfolg.


  

2006

Der Stand an aktiven Musikern wuchs ständig und so konnten beim Frühjahrskonzert sechs neue Jungmusiker aufgenommen werden. Außerdem wurden neun Prüfungen zum Jungmusikerleistungsabzeichen abgelegt. Der sehr beliebte Musikkalender erschien das erste Mal.

  

2007

Im August verstarb unerwartet unser Ehren- und Gründungsobmann Franz Baier.

Die zeitgemäße Modernisierung des Probenraumes wurde in Angriff genommen.

2008

Im Jänner konnte der neu gestaltete Probenraum bezogen werden.

Aufgrund einer schweren Erkrankung von Kapellmeister Ferdinand Horner erklärte sich Georg Prader bereit, das Frühjahrskonzert zu leiten.

Johanna Hatheier legte das Goldene Jungmusikerleistungsabzeichen auf der Querflöte ab.

Veränderungen an der Spitze des Vereines: Wolfgang Frauscher folgte als Obmann Johann Burgstaller nach und Georg Prader übernahm die musikalische Leitung von Ferdinand Horner.


2009

Beim Frühjahrskonzert übergab Ferdinand Horner offiziell den Taktstock an Georg Prader.

Das generalsanierte Schulgebäude und der Probenraum wurde mit einem Tag der offenen Tür seiner offiziellen Bestimmung übergeben. Erstmalig wurde ein Kirchenkonzert zu Gunsten der neuen Orgel gestaltet.


  

2010

Festmusik beim 80-jährigen Gründungsfest mit Fahnenweihe und Fahrzeugsegnung in Fraham.

Unter der Leitung von Kapellmeister Georg Prader beteiligte sich die Musikkapelle mit sehr gutem Erfolg beim Konzertwertungsspiel in Burgkirchen.

Die Dritte im Bunde der Jungmusikerleistungsabzeichenträger in Gold ist Johanna Erlinger.

Musikverein Roßbach 2010